Rund 30 Christen fanden sich zum ersten Open-Air-Gottesdienst der EFG-Murnau - nach dem Lock-Down und diversen Zoom-Gottesdiensten - im Molo-Park ein.

Sie machten es sich rund um die Feuerstelle auf Klappstühlen, Decken und Bänken bequem, um der Predigt von Pastor Sebastian Strassburger zu lauschen.

GemeindeTag

Dieser ging zunächst auf die traumhafte Kulisse ein, die wie im Urlaub anmutete. Unberührte Natur, Berge und Sonnenschein – ähnlich wie am See Genezareth. Trotzdem seien dort traurig gewesen, weil sie arbeiten und Überstunden machen mussten: Die Fischer waren die ganze Nacht draußen gewesen und hatten trotzdem nichts gefangen. Frustriert saßen sie am Ufer und machten sich Sorgen um ihre Zukunft. Da stieg Jeus mit Simon Petrus ins Boot und fuhr mit ihm aufs Wasser. Dort sagte er zu Simon Petrus: „Fahre hinaus in tieferes Gewässer und wirf dort Deine Netze aus.“ Als Petrus hinaus fuhr, folgten ihm die anderen. Diesmal machten sie einen so gewaltigen Fang, dass beinahe die Netze rissen und die Boote untergingen… Danach sagte Jesus zu dem verängstigten Petrus: „Hab keine Angst. Ab jetzt wirst Du ein Menschenfischer sein“.

GemeindeTag

Der Pastor folgerte daraus, dass es bei dem, was Jesus mit uns vorhat, auf seine Power ankommt – nicht auf unsere. Er verteilt die Begabungen so, dass wenn alle anpacken, etwas Großes daraus wird. Er regte zu einem persönlichen Gespräch mit Jesus zum Beispiel bei einem Spaziergang oder beim Autofahren an. Dann habe dieser die Möglichkeit, seinen Auftrag an Dich zu erteilen…

Familie Perkuhn sorgte für die musikalische Gestaltung und mehrere Zeugnisse rundeten die gelungene Open-Air-Gottesdienst-Prämiere ab.